Nachrichten 2021


16.12.2021: Die Wallfahrtskirche St. Leonhard ist ein würdiger Ort für den Aussegnungs-Gottesdienst, wenn das Leben zu Ende geht - ganz gleich, ob sich die Menschen für einen Sarg oder die Urne entscheiden.

Trauerfeier in St. Leonhard

14.12.2021: Ein Spaziergang nach St. Leonhard lohnt sich. Man kann eine wunderschöne Oberammergauer Krippe bewundern, die uns Helga Pferschy gestiftet hat. Ein herzliches "Vergelt's Gott" für diese schöne weihnachtliche Gabe!

eine Krippe für St. Leonhard

11.12.2021: Die letzte Hochzeit des Jahres fand unter hochwinterlichen Bedingungen statt.

letzte Hochzeit 2022 in St. Leonhard

Nicht nur das - das Brautpaar und die Gästeschar war Nationen übergreifend, die Zeremonie teilweise dreisprachig!

Drei Nationen auf einer Hochzeit

Und es waren gleich acht Musikanten am Start...

Musikanten im Einsatz

28.11.2021: Für viele Familien ist St. Leonhard eine religiöse Heimstatt geworden. Dieses Paar wurde 2017 von Hans Daxenberger in St. Leonhard getraut und jetzt feiern sie die Taufe ihres ersten Kindes wieder hier mit ihm - eine schöne Tradition entsteht. Das Kindlein hat das lauwarme Taufwasser sichtlich genossen ohne einen Mucks von sich zu geben, was alle Teilnehmer mit großer Freude und Erleichterung erfüllte.

Taufe in St. Leonhard

7.11.2021: Festgottesdienst zum Patrozinium von St. Leonhard auf dem daneben gelegenen Sportplatz - kalt war's, aber strahlender Sonnenschein. Und hinterher beim Umtrunk vor der Kirche auch strahlende Gesichter...!

Patrozinium von St. Leonhard, Dietramszell

Bei der Gelegenheit kamen auch die meisten der teils neuen Helfer zum Gruppenbild zusammen, die mittlerweile für den reibungslosen Ablauf in und um St. Leonhard sorgen:

Die Helfergruppe von St. Leonhard

Denn mehr als 20 Menschen kümmern sich seit Anfang des Jahres liebevoll um unser "Lehardskircherl". Nachdem unser bewährtes Mesner-Paar Brigitte Suttner und Sepp Auer zusammen mit Barbara Regul im März 2021 aus gesundheitlichen Gründen ihre Aufgaben leider nicht mehr erledigen konnten, war die Vorstandschaft gefordert, das gesamte Organisationkonzept kurzfristig auf neue Füße zu stellen. Ziel war, die Aufgaben auf viele Schultern zu verteilen, um die zeitliche Belastung für jeden einzelnen Helfer in Grenzen zu halten. Auch im Krankheits- oder Urlaubsfall sollte immer eine Ersatzkraft zur Verfügung stehen. Zum Glück sagten uns spontan viele engagierte Bürgerinnen und Bürger ihre Hilfe zu und der Kirchenbetrieb konnte in gewohnter Weise zur Freude von uns allen aufrecht erhalten werden.

Das fängt morgens jeden Tag um 10 Uhr mit dem Aufsperren der Kirche, Kerzen entzünden und eventuell Schnee räumen an. Unsere sechs Putzfeen beobachten den von unserem Webmaster sorgfältig gepflegten Terminkalender auf der Homepage sehr genau und kümmern sich darum, dass zu jeder Veranstaltung die Kirche gereinigt und ordentlich ist. Das sind jedes Wochenende zwischen ein und fünf verschiedene Veranstaltungen. Dafür brauchen wir Leute, die diese Termine gewissenhaft koordinieren. Unsere Mesner sind bei jeder Hochzeit, Taufe und jedem Gottesdienst zur Stelle und kümmern sich um den liturgischen Dienst. Der Hochzeitsservice organisiert im Vorfeld die kirchliche Hochzeit, bietet Besichtigungen der Kirche an und steht bei der kirchlichen Trauung unterstützend vor Ort zur Verfügung. Auch für die vielen Taufen haben sich Helfer gefunden, die diese Feierlichkeiten betreuen. Den Blumenschmuck und die ganzjährige Kirchendekoration dürfen wir auch nicht vergessen. Ganz nebenbei wird auch noch der kleine Benefiz-Flohmarkt hinter dem Gitter regelmäßig kontrolliert und geordnet. Ab 17 Uhr ist dann wieder der zuverlässige Zusperrdienst unterwegs, bläst die Kerzen aus, schaut nach dem Rechten und schließt die Kirche für die Nacht ab.

Ja, für so einen Kirchenbetrieb braucht es viele Menschen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Und die haben wir! Hoffentlich bleibt ihr uns lange erhalten. Wir danken euch von Herzen für eure Zeit, Fürsorge und euer sorgfältiges Tun! Ohne euch wäre dies alles nicht möglich. Vergelt’s Gott im Namen aller, die das Kircherl besuchen, darin feiern und sich an ihm erfreuen!


14.8.21: Ein flotter Käfer macht vor St. Leonhard Station und zeigt an, dass drinnen geheiratet wird!

Oldtimer-Käfer vor St. Leonhard Oldtimer-Käfer vor St. Leonhard

31.7.21: Sankt Leonhard wird modern! Auf Vorschlag des neugewählten Beirat-Mitglieds Florian Stevens eröffnet unser Webmaster Michael Weinert bei PayPal ein Spendenkonto zu Sonderkonditionen für gemeinnützige Vereine. QR-Codes in der Kirche machen es nun möglich, spontan per Smartphone zu spenden (via PayPal oder Kreditkarte) bzw. sich vor Ort Informationen zur Kirche und zum Erhaltungsverein auf unserer Homepage anzusehen.

Wir sind gespannt, wie die neue Möglichket angenommen wird. Schauen Sie sich gerne mal unsere neue PayPal-Spendenseite an, gefällt sie Ihnen? Der "analoge", historische Opferstock in der Kirche steht natürlich für Bargeld-Einwürfe weiterhin zur Verfügung.

QR-Codes in St. Leonhard QR-Codes in St. Leonhard QR-Codes in St. Leonhard

30.7.21: Nach 17 Jahren prägender Führungstätigkeit in vorderster Reihe ehren wir unsere Vereinsgründerin und langjährige Vorsitzende Barbara Regul in der Kirche, die sie vor dem Verfall gerettet und zu einem lebendigen Mittelpunkt wiedererweckt hat. Das Ganze verbunden mit einer von Herzen kommenden Dankandacht und musikalisch geschmückt von fünf Musikgruppen aus der Gemeinde.

Dekan Neuberger bedankte sich in einer sehr würdigen Ansprache nochmals ganz besonders für das großartige Wirken von Frau Regul und ihr Lebenswerk. Auch Frau Regul sprach Worte des Dankes aus. Sie bedankte sich auf vielfältige Weise für die vielen Jahre ihrer äußerst aktiven Vereinstätigkeit, bei der bisherigen und aktuellen Vorstandschaft und beendete jeden Abschnitt ihrer Dankesworte mit "Gott sei Dank". Dem ist nichts hinzuzufügen!

Barbara Regul, die Retterin von St. Leonhard

17.7.21: Zum zweiten Mal eine Leonhardifahrt mit den Einschränkungen der Corona-Regeln. Wettermäßig war es bis zuletzt unsicher, aber die Regenwolken hielten sich im rechten Moment zurück. So war es, nach vielen anstrengenden Überlegungen die Tage zuvor, doch die richtige Entscheidung, den Gottesdienst im Freien vor der Leonhardikirche zu feiern.

Trotz des unsicheren Wetters machten sich rund 15 Pferdegespanne, einige Reiter und ca. 150 einheimische Lehards-Begeisterte auf den Weg, um den Gottesdienst zu besuchen. Der neu befestigte Parkplatz vor der Kirche bot sich gut an, um wenigstens einigermaßen im Trockenen zu stehen. Auch die Holzstämme, die der Parkplatzbegrenzung dienen, wurden gerne als Sitzgelegenheit von den Gottesdienstbesuchern angenommen.

Den Gottesdienst zelebrierte der frisch geweihte Priester Georg Böckl-Bichler aus Erlach und erteilte am Ende des Gottesdienstes den Priminz- und Pferdesegen. Im Anschluss umfuhren die Pferdegespanne traditionell die Leonhardikirche. Zum Abschluss gab's wieder ein Lehards-Schnapserl, das zum Verweilen und Ratschen der Gottesdienstbesucher einlud. Es war trotz aller Einschränkungen und des feuchten Wetters wieder ein herrlicher Lehards, so wie letztes Jahr - klein, aber fein!

Leonhardifahrt 2021 Dietramszell Leonhardifahrt 2021 Dietramszell

4.7.21: Auf der Jahreshauptversammlung mit Neuwahl unseres Vereins berichtet die Vorsitzende Michaela Hainz, dass trotz der Corona-Einschränkungen im Jahr 2020 immerhin 40 Veranstaltungen in St. Leonhard stattfanden: 6 Hochzeiten, 9 Taufen, 19 standesamtliche Trauungen, 2 Gottesdienste, 2 Führungen, 1 Trauerfeier und 1 Andacht. Die Mitgliederzahl bleibt unverändert bei 276. Besonders gedankt wurde den Mesnerleuten Brigitte Suttner und Sepp Auer (rechts im Bild) sowie der Gründerin und langjährigen Vorsitzenden des Erhaltungsvereins, Barbara Regul (Bildmitte).

Danksagung 2021

Schatzmeisterin Michaela Gahr berichtet, dass erfreulicherweise auch das Jahr 2020 trotz des eingeschränkten Betriebes mit einem Plus von 6211 Euro abgeschlossen wurde. Dieses wird für zukünftige Renovierungsarbeiten zurückgelegt.

Turnusmäßig wird ein neuer Vorstand gewählt und einstimmig ins Amt berufen. Fünf Mitglieder des bisherigen Vorstandes stellen sich nicht mehr zur Wiederwahl.


20.6.21: Eine Taufe gemäß den aktuellen Corona-Vorschriften. Was werden wir wohl später darüber denken?

Taufe in St. Leonhard

11.6.21: Die erste kirchliche Hochzeit dieses zweiten ungewöhnlichen Jahres! Ganz wenige trotzen den Einschränkungen durch die Corona-Regeln und "trauen" sich in der Kirche. Wenn an dem bestimmten Tag noch so die Sonne lacht, dann hat sich der Mut zum organisatorischen Risiko doch schon ausgezahlt...!

Hochzeit in St. Leonhard

Winter und Frühjahr 2021: Weiterhin schränken die staatlichen Regularien rund um den Corona-Virus das Leben in St. Leonhard massiv ein. Unsere Haupttätigkeit besteht darin, langfristig geplante Termine (v.a. Hochzeitsfeiern) zu verschieben - zum Teil das zweite Mal - oder zu streichen. Einige wenige standesamtliche Trauungen finden statt - das war's... Eine wahrhaft besondere Situation!